Die erste Partie

Bereits vor ihrer eigentlichen Gründung begann die Bremer Schachgesellschaft eine Korrespondenzpartie mit dem ersten Bremer Schachklub, dem SK Morphy, dessen Name die Schachbegeisterung widerspiegelt, die der amerikanische Spieler Paul Morphy (1837-1884 ) auch in Bremen auslöste.

 

Die Partie, die die erste überlieferte aus den Reihen der BSG ist, dauerte fünf Monate und konnte von der interessierten Öffentlichkeit in einem Schaufenster des Tischleramts-Möbellagers am Domshof verfolgt werden. Es handelt sich hierbei um eine typische Partie des 19. Jahrhunderts, die sich dem Angriffs- und Opferstil verpflichtet fühlt:

AC

 

BSG - SK Morphy

Korrespondenzpartie 1877

 

1.e4 e5 2.Sf3 d6 3.Lc4 Lg4 4.c3 Df6 5.d4 Sd7 6.Dd3 h6 7.h3 Lxf3 8.Dxf3 c6 9.d5 Se7 10.Le3 Sg6 11.Sd2 Le7 12.0–0–0 Sh4 13.Dg3 Dg6 14.dxc6 bxc6 15.Thg1 a5 16.Dh2 Df6 17.f4 d5 18.exd5 0–0 19.g4 c5 20.Se4 Db6 21.Df2 Tab8 22.d6 Sf6 23.Sxf6+ Lxf6 24.Lxc5 Db7 25.g5 hxg5 26.fxg5 Ld8 27.d7 Sf3 28.Lxf8 Lb6 29.Lc5 Lxc5 30.g6 Le3+ 31.Kb1 De4+ 32.Ka1 Td8 33.Lxf7+ Kf8 34.De2 Sxg1 35.Txg1 Txd7 36.Te1 Td3 37.Lb3 Dxg6 38.Lc2 Td2 39.Lxg6 Txe2 40.Txe2 1–0