Im Oktober 1994 erschien die erste Ausgabe des Schach-Info. Federführend waren Frank Peters und Axel Reeh, deren Ziel es war, die Lücke zu schließen, die die Einstellung des Schachspiegels aufgerissen hatte.