Zum Gedenken

Dies ist ein Ort zum Gedenken unserer verstorbenen Mitglieder.

05.05.19: Nachruf Dirk Suling (1949-2019)

 

Leider wieder mal eine traurige Nachricht. Dietrich "Dirk" Suling ist nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren am 17.04.2019 friedlich gestorben.
 
Dirk war selbst ein großer Schachfreund und Schachliebhaber und hat sich noch bis zuletzt nahezu täglich mit dem schönen Spiel beschäftigt. 
 
In der BSG war er lange Jahre aktives Mitglied in der ersten Mannschaft und hat zu Erfolgen und Vereinsleben viel beigetragen. Besonders bekannt ist auch sein Sieg in einer Simultanpartie im Jahre 1977 gegen Weltmeister Karpov im Rahmen der Feierlichkeiten der BSG zum 100-jährigen Jubiläum im legendären Wallcafe.
 
Viele ältere Schachspieler im Verein kennen Dirk ja noch sehr gut und es gibt hier etliche schöne Anekdoten. Er selbst war noch immer bis zuletzt sehr an Schach und der BSG interessiert.
 
Die Trauerfeier für Dirk findet am 09.05.2019 um 12 Uhr in der Feierhalle des GE-BE-IN in der Nordstr. 5-11, 28217 Bremen statt. Es wird in seinem Sinn eher weltlich zugehen, bitte daher auch entsprchend keine besonder Kleidung. Anschließend ist ein Zusammensein mit Kaffee und Kuchen geplant. 
 
Ich war mit Dirk über lange Jahre sehr gut befreundet und werde ihn sehr vermissen. Mein großes Mitgefühl gilt in diesen Tagen besonders seinen Angehörigen.
 
In tiefer Trauer
 
Martin Wittke
Mannschaftsmeister der Weser-Ems-Liga 1974/75, Dirk Suling, der am Brett 8 wesentlich zum Erfolg beigetragen hat, ist der 2. von rechts in der oberen Reihe.

13.03.19: Nachruf Helmut Heißenbüttel (1926-2019)

 

Hotbottle

Am 7. Februar ist Helmut Heißenbüttel im Alter von 92 Jahren gestorben. Als ich vor nunmehr 57 Jahren in die BSG eintrat, war er schon lange dabei. Wir haben unzählige Wettkämpfe zusammen erlebt, oft als Gegner in den Clubturnieren, noch viel öfter Seite an Seite in den Mannschaftskämpfen unserer zweiten, später ersten Mannschaft. Er war ein verlässlicher Mitspieler, immer dabei, und gewissenhaft in der Theoriearbeit, die damals ja noch nicht am Computer stattfand, sondern mit Büchern und Holzfiguren. Und er war ein unverdrossener Fahrer, der gern die halbe Mannschaft im VW-Käfer zu den Auswärtsspielen karrte.

 

Anfang der 80er Jahre gab es eine Reihe von Wettkämpfen zwischen Auswahlmannschaften des Landessportbundes Bremen und des Verbandes von Dudley (Engl.). Es begegneten sich dabei die verschiedensten Sportarten, von den trinkfesten Rugby-Spielern bis zu den Schächern. Helmut Heißenbüttel war regelmäßig dabei und bekam dabei in bierseliger Stimmung den Spitznamen Hotbottle verpasst, der ihm noch lange Jahre anhaftete.

 

In fortgeschrittenem Alter zog er sich vom Wettkampfschach zurück. Aber er hielt sich weiter mit Laufen und Schwimmen und gesunder Ernährung fit, was ihm schließlich ein gesegnetes Alter bescherte. Und dann ereilte ihn morgens am Frühstückstisch ein plötzlicher Tod; das Blättchen seiner Uhr war gefallen.

Tschüs, Hotbottle!

 

E. Scotland

 

Wie sich dieser Anwesenheitsliste bei der JHV 1967 entnehmen lässt.

trat Helmut Heißenbüttel (siehe unter 22.) 1948 in die Bremer SG ein und war somit über 70 Jahre Mitglied.

 

Besonders motiviert zeigte sich Heißenbüttel bei Simultanwettbewerben. Anbei seine Gewinnpartie gegen den dänischen Weltklassespieler Bent Larsen bei dessen Simultan 1967 zum 90jährigen Geburtstag der BSG; aus Kellers Chronik, Teil 2, 1967 (AC)

Neben zahllosen erfolgreichen Mannschaftseinsätzen war Heißenbüttel auch ein starker Einzelspieler. Seine erfolgreichste Saison war wohl 1974/75: dort gewann er nicht nur das vereinsinterne Pokalturnier, sondern mit der 1. Mannschaft auch die Meisterschaft der Weser-Ems-Liga, die auf dem Foto abgebeildet ist. (AC).

Hermann Heemsoth (1909-2006)

Links

Dr. Herbert Taube (1904-1980)

H. Heemsoth: "Schach"
Heemsoths Schachkolumne, "in memoriam Dr. Taube", der Ende März verstarb
WK 26.27.4.80.jpg
JPG-Datei [259.1 KB]
Todesanzeige im Weserkurier vom 13.9.1958
Nachruf im Weserkurier vom 25.4.1962
Dr. Antze zum Gedenken aus der Schachecke Heemsoths vom 12.5.1962
Dr. Antze zum Gedenken Heemsoth Schachec[...]
JPG-Datei [461.9 KB]
Todesanzeige der BSG für Max Hogrefe im Weserkurier vom 7.2.1962
Aus Heemsoths Schachecke im Weserkurier vom 26./27.4.1980
In memoriam Dr. Taube aus Heemsoths Schachecke
26.27.4.1980 Aus Heemsoths Schachecke In[...]
JPG-Datei [401.7 KB]

Karl Weyh gest. 14.10.1986

Karl Meiche 11.12.1987
Nachruf Meiche.jpg
JPG-Datei [1.2 MB]

Friedrich Behrens gest. 07.12.1989

Norbert Chromik

Hans Koepke

Hermann Heemsoth 20.01.2006
WK 25.1.2006 Heemsoth Nachruf.jpg
JPG-Datei [289.8 KB]